ForschungsWeb Inside

Tina Karliczek im INterview


ForschungsWeb GmbH
Tina Kalriczek im ForschungsWeb-Interview

Hallo Tina,

du bist neu im ForschungsWeb-Team und wir freuen uns, dass du an Bord bist! Jetzt wollen wir dich natürlich ein wenig ausfragen und mehr über dich erfahren.

 

1.Wir sind sehr neugierig: Wer bist und und welche Aufgaben hast du im ForschungsWeb?

Hallo! Ich habe im September 2018 im ForschungsWeb als Praktikantin angefangen und wurde jetzt als Trainee im Bereich Social Media Monitoring und Marketing übernommen. Meine Aufgaben sind sehr vielseitig und richten sich nach dem, was gerade anfällt. Ich bin beispielsweise für das Alerting zuständig, bei dem Kunden täglich bis 11 Uhr über Negativfunde im Web informiert werden. Außerdem codiere bzw. kategorisiere ich Beiträge, erstelle anhand meiner Analysen sowohl deutsche als auch englische Berichte, berate Kunden und übernehme Organisatorisches. Inzwischen betreue ich auch eigene Projekte und verfasse hin und wieder Blogbeiträge für die ForschungsWeb-Website.

 

2.WAS HAST DU VOR DEINER TÄTIGKEIT BEI FORSCHUNGSWEB GEMACHT BZW. Du schreibst aktuell deine abschlussarbeit, richtig?

Ich habe Soziologie und Theater- und Medienwissenschaften an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg in Erlangen studiert und währenddessen als kaufmännische Aushilfe in einer Kanzlei gejobbt. Dort hatte ich ein super Team, das mir wichtige organisatorische Aufgaben übertrug und mir eine sehr präzise Arbeitsweise lehrte. Jetzt sitze ich gerade an meiner Bachelorarbeit, die sich mit religionssoziologischen Theorien beschäftigt, und kann diese hoffentlich bald abschließen!

 

3.WAS GEFÄLLT DIR AM FORSCHUNGSWEB BESONDERS, WIESO HAST DU DICH DAMALS BEI UNS BEWORBEN?

Zur Zeit meiner Bewerbung stand für mich noch nicht fest, in welchem Bereich ich in der Zukunft arbeiten möchte. Da von meiner Uni ein Pflichtpraktikum für mein Studium vorgesehen war, habe ich mich nach Bereichen umgesehen, die möglichst meine beiden Studiengänge Soziologie und Theater- und Medienwissenschaften verbinden. Da ich mich in meinem Zweitfach auf Medien spezialisiert habe, konnte ich dort schon einige Seminare besuchen, die sich mit Social Media Analyse und Marketing beschäftigt haben und mir erste Einblicke in das Arbeitsfeld verschafft haben.

 

 

Bei ForschungsWeb hatte ich mich bereits zum zweiten Mal als Praktikantin beworben, da es beim ersten Mal leider Überscheidungen mit der Uni gab. Deshalb war für mich klar, dass ich mich im darauffolgenden Jahr wieder bewerben würde und dann hat es zum Glück auch geklappt! Am ForschungsWeb gefällt mir besonders das junge und dynamische Team (+ Hunde), das eine sehr willkommene Atmosphäre schafft, in der man nicht nur zusammen arbeitet, sondern auch Spaß hat. Ich durfte hier von Anfang an viel Verantwortung übernehmen und sogar direkt in meiner ersten Woche an einem großen Projekt mitwirken, bei dem von 7 bis 21 Uhr stündlich über Negativ-Beiträge im Web berichtet wurde. Außerdem sehr schön an der Arbeit hier: Es wird immer auf individuelle Wünsche und Stärken der Mitarbeiter eingegangen.

 

4.WAS IST DEINE LIEBLINGS SOCIAL-MEDIA-PLATTFORM UND WELCHE KANÄLE NUTZT DU IN DEINER FREIZEIT?

Meine Lieblings-Social-Media-Plattform ist Instagram. Dort kann ich Inspiration für viele verschiedene Dinge finden und mit meinen Freunden up to date bleiben, dort hänge ich auch gerne einmal länger fest. Daneben nutze ich Spotify als „Social Media Hybrid“ täglich. Die App begleitet mich unterwegs und im Fitnessstudio. Podcast könnte ich mir stundenlang anhören! Facebook verwende ich hauptsächlich, um mich über Veranstaltungen zu informieren (und natürlich zur Erinnerung an Geburtstage).

5.Um dich noch näher kennen zu lernen: Was machst du, wenn du nicht für das ForschungsWeb arbeitest? Was sind deine Hobbies?

Derzeit sitze ich in meiner Freizeit hauptsächlich an meiner Bachelorarbeit. Ansonsten verbringe ich meine Freizeit am liebsten mit Freunden und der Familie, gehe ins Fitnessstudio und hänge auf Netflix & Co. rum. Außerdem lese ich gerne und versinke in Podcasts. 

 

5.Als Tierfreund gefällt dir sicher, dass wir eine menge Bürohunde haben. Wie empfindest du das Arbeiten mit den flauschigen Vierbeinern?

Da ich als Kind mit Haustieren aufgewachsen bin, liebe ich es, Tiere um mich zu haben. Vor allem während der Arbeit schafft das eine lockere Atmosphäre und sorgt für gute Laune. Wenn man einmal eine kurze Pause braucht, gibt es immer mindestens einen Hund, den man knuddeln und mit Leckerlis verwöhnen kann.

 

Vielen Dank für das Interview!