ForschungsWeb Inside

Melissa Graf im Interview


Melissa Graf, ForschungsWeb GmbH
Melissa Graf im ForschungsWeb-Interview

Hallo Melissa,

ein herzliches Willkommen im ForschungsWeb-Team!

 

1. WIR WOLLEN DICH KENNENLERNEN und MEHR VON DIR WISSEN. ALSO, WER BIST DU UND WAS MACHST DU HIER BEI UNS?

Hallo! Ich bin im Mai 2017 zum ForschungsWeb-Team gestoßen und bin mittlerweile in den Bereichen Social Media Monitoring und Analyse tätig. Zu meinen Aufgaben zählen insbesondere das Codieren und Kategorisieren von Social-Media-Daten und das tägliche Krisen-Alerting. Das ist eine Art Frühwarnsystem für Kunden, bei dem negative Beiträge zügig identifiziert werden, um entsprechend darauf reagieren zu können. Außerdem bin ich bei der Erstellung der monatlichen Ergebnisberichte involviert und schreibe hin und wieder Artikel für unseren Blog.

 

2. Was hast du vor deiner Tätigkeit bei ForschungsWeb gemacht? was hast du studiert?

Vor meiner Tätigkeit im ForschungsWeb habe ich meinen Bachelor-Abschluss an der FAU erworben; inzwischen befinde ich mich im Master-Studium im Fach Sozialökonomik. Nebenbei habe ich vor meiner Zeit hier u. a. als studentische Hilfskraft bei einem großen Pharmaunternehmen in Nürnberg gearbeitet. Hier gehörten vor allem die Verwaltung der Studiendokumentation und das Kundendatenmanagement zu meinen Aufgaben.

 

3. Was gefällt dir am ForschungsWeb besonders, wieso hast du dich damals bei uns beworben?

Das Thema Marketing, insbesondere das Online-Marketing, hat mich schon immer sehr interessiert und hat auch einen großen Teil meines Studiums ausgemacht. Da ich in meinem vorherigen Job weniger damit zu tun hatte, war ich auf der Suche nach einer Stelle in diesem Bereich. Bei ForschungsWeb habe ich mich anschließend beworben, da ich hier die Möglichkeit hatte, das für mich neue Themenfeld der Social Media Forschung und Analyse näher kennen zu lernen. 

 

Ganz besonders gefallen mir die familiäre Atmosphäre und der entspannte Umgang miteinander. Die Mittagspausen verbringen wir zusammen, wenn das Wetter passt sogar auf der tollen Dachterrasse mit Blick über ganz Nürnberg. Außerdem werde ich hier auch bei Arbeitsaufträgen und Themenfeldern miteinbezogen, die sonst nicht in meinen Bereich fallen - das finde ich besonders spannend.

 

4. Was ist deine Lieblings Social-Media-Plattform und welche Kanäle nutzt du in deiner Freizeit?

Eine Lieblings Plattform habe ich eigentlich nicht. Ich nutze verschiedene Kanäle sehr gerne. Auf Pinterest hole ich mir Inspirationen für neue Rezepte, Self-Made Dekoration oder Reisetipps. Bei Instagram folge ich neben meinen Freunden besonders vielen Koch- und Reisekanälen und schaue mir liebend gern deren Beiträge an. Außerdem teile ich hier meine Fotos und Schnappschüsse aus der ganzen Welt. Facebook spielt bei mir vor allem im Hinblick auf die Uni eine große Rolle, egal, ob beim Austausch mit Kommilitonen oder bei der Organisation von Events. 

 

5. UM DICH NOCH NÄHER KENNENZULERNEN: WAS MACHST DU, WENN DU NICHT GERADE BEI FORSCHUNGSWEB ARBEITEST? WAS SIND DEINE HOBBIES?

Meine beiden größten Hobbys sind Reisen und Kochen (inklusive anschließendem Essen). Ich stöbere sehr gerne im Internet nach neuen Rezeptideen und Inspirationen. Beim darauffolgenden Nachkochen bin ich sehr experimentierfreudig und probiere gerne untypische und neue Lebensmittel aus.

 

Ich liebe nicht nur das Reisen an sich, sondern auch die Planung im Voraus. Durch stundenlanges Recherchieren bekomme ich erste Eindrücke des Landes und finde häufig “Geheimtipps“. Geht die Reise erst einmal los, bin ich am liebsten sehr einfach unterwegs, um möglichst viel vom Land und der Natur mitzubekommen. Besonders angetan hat es mir Afrika mit seiner unglaublichen Tierwelt. Wenn ich nicht gerade meinen liebsten Hobbys nachgehe, treffe ich mich sehr gerne mit Freunden, mache Sport oder nutze das Netflix-Angebot in vollen Zügen aus.

 

VIELEN DANK FÜR DAS INTERVIEW!