ForschungsWeb Inside

Felix Hassold im INterview


ForschungsWeb GmbH
Felix Hassold im ForschungsWeb-Interview

Hallo Felix,

du bist neu bei uns im Team - wobei das nicht ganz richtig ist. Genauer gesagt: du wurdest befördert und fest ins Team übernommen. Das wollen wir jetzt natürlich etwas genauer wissen...

 

1.WIR WOLLEN DICH KENNENLERNEN UND MEHR VON DIR WISSEN. ALSO, WER BIST DU UND WAS MACHST DU HIER BEI im ForschungsWeb?

Hallo! Ich bin im Januar 2018 erstmals als Praktikant zum ForschungsWeb gestoßen und seitdem für die Bereiche Social Media Monitoring und -Analyse in verschiedenen Projekten zuständig.  Inzwischen bin ich als Werkstudent engagiert und für die Codierung und Kategorisierung von Social-Media-Beiträgen sowie das tägliche Krisenalerting tätig. Einmal im Monat erstelle ich in Absprache mit dem Team einen Bericht über die monatliche oder quartalsbezogene Entwicklung der Social-Media-Auftritte verschiedener Kunden. 

 

2.WAS HAST DU VOR DEINER TÄTIGKEIT BEI FORSCHUNGSWEB GEMACHT? WAS HAST DU STUDIERT?

Vor meiner Anstellung bei ForschungsWeb habe ich Soziologie und Ökonomie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg studiert. Derzeit schreibe ich meine Abschlussarbeit und warte auf Antworten hinsichtlich meiner Master-Bewerbungen. Während des Studiums hab ich vor allem bei der Deutschen Post AG als Briefzusteller gearbeitet und war dort im Außendienst unterwegs.

 

3.Was gefällt dir am ForschungsWeb besonders, wieso hast du dich damals bei uns beworben?

Ich hatte zur Zeit meiner Bewerbung nicht wirklich eine Idee, in welchem Bereich ich arbeiten möchte, wusste aber durch mein Soziologie-Studium von den spannenden Zusammenhängen, welche man aus großen Datenmengen ziehen kann. Ich bin dann durch einen meiner Dozenten auf den Social-Media-Bereich gestoßen und habe den Bereich Big Data und die damit verbundenen Analysewege kennenlernen dürfen. Da mir diese Möglichkeiten sehr gut gefallen haben, habe ich mich für ein Praktikum in dieser Branche entschieden.

 

 

Zum ForschungsWeb bin vor allem aufgrund der enormen Lernmöglichkeiten gekommen, die mir sehr wichtig sind. Schließlich habe ich bereits im Vorstellungsgespräch einiges über die Branche erfahren dürfen. Ganz besonders gefallen mir die familiäre Atmosphäre und der lockere Umgang miteinander. Das gemeinsame Mittagessen macht jeden Tag aufs Neue Spaß und ist im Sommer auf der Dachterrasse immer ein ganz besonderes Highlight.

 

4.Was ist deine Lieblings Social-Media-Plattform und welche Kanäle nutzt du in deiner Freizeit?

Privat nutze ich vor allem Twitter, da mir hier die Community und das Miteinander am besten gefallen. Facebook benutze ich noch häufig, um die Seite meines örtlichen Sportvereins zu managen. Ansonsten bin ich manchmal auf Pinterest unterwegs, um interessante Kochrezepte zu finden.

 

5.Um dich noch näher kennen zu lernen: Was machst du, wenn du nicht für das ForschungsWeb arbeitest? Was sind deine Hobbies?

Mein wohl größtes Hobby ist Fußball. Ich spiele inzwischen seit circa 20 Jahren und werde wohl nie wirklich davon loskommen. Allerdings mache ich allgemein sehr gerne Sport. Ich gehe beispielsweise häufig bouldern, wandern oder mache Fahrradtouren. Die meiste Zeit bin ich wahrscheinlich einfach mit meinem Hund „Jacky“ Gassi. Ansonsten spiele ich gerne Videospiele und lese sehr viel.

 

Vielen Dank für das Interview!