Snapchat Report: Was die Nutzung deiner Lieblings-Apps über dich aussagt

Snapchat Report
Bildquelle: unsplasch.com, Forschungsweb GmbH

Zu Beginn des Jahres 2019 veröffentlichte Snapchat einen Report zum Thema Nutzerverhalten auf Social Media-Apps und deren Impact auf die User. Für einen schnellen Überblick haben wir die wichtigsten Ergebnisse in diesem Artikel für euch zusammengefasst.

Apposphere: der Snapchat-report

Snapchat
Bildquelle: Unsplash

Anfang des Jahres 2019 veröffentlichte Snapchat gemeinsam mit Murphy Research den Bericht "Apposphere", der das Nutzerverhalten und den Impact verschiedener Social Media-Apps analysiert. Betrachtet wurden Twitter, YouTube, Instagram und Facebook sowie Snapchat selbst. Dafür wurden über 1.000 User im Alter zwischen 13 und 44 Jahren befragt. 

Impact: Stimmungsanalyse

Laut der Studie hat die Nutzung einer App Einfluss auf die Stimmung der User. Demnach ist Snapchat eine "Feel-Good"-App, die im Vergleich zu den Wettbewerbern zu 95% ein positives Gefühl bei den Usern erzeugt. Snapchat wird als Ort beschrieben, an dem man sich "zuhause" fühlen, man selbst sein, und mit Freunden verbunden bleiben kann. Natürlich darf dabei nicht vergessen werden, dass es sich um einen Report von Snapchat selbst handelt. Die Kategorie "informativ" trifft sowohl auf Twitter als auch auf YouTube und Facebook zu. Trotzdem fallen insbesondere bei Twitter die tendenziell negativen Emotionen in Verbindung mit der App auf.

 

Snapchat Report Emotions
Bildquelle: forbusiness.snapchat.com

Gründe für die app-nutzung

Apposphere offenbart außerdem Gründe, warum Nutzer auf welche App zurückgreifen. Snapchat, Facebook und Instagram werden als soziales Netzwerk identifiziert, über das man mit Freunden kommunizieren kann. Die drei teilen sich außerdem das Veröffentlichen von Fotos als eine weitere Nutzungsursache.

Snapchat ist im direkten Vergleich von geringster Relevanz für Unternehmen und somit mehr im privaten und sozialen Bereich zu verorten. Twitter hingegen kann beispielsweise als Informationsquelle für Nachrichten und Events punkten, YouTube als Wissensvermittler für neue Produkte und diverse andere Themen, die zur Unterhaltung dienen. Und auch Facebook bietet eine übersichtliche Darstellung von Veranstaltungen, die den User stets auf dem Laufenden hält. Insbesondere auf Instagram bildet das Influencer-Marketing einen wichtigen Aspekt für Businesses.

 

Snapchat Report Behavior
Bildquelle: forbusiness.snapchat.com

ZEit und ort der nutzung

Vergleicht man die Social Media-Apps hinsichtlich des Ortes fällt auf, dass alle fünf Wettbewerber hauptsächlich von Zuhause aus genutzt werden. On-the-go ist Snapchat mit einem kleinen Vorsprung zu Facebook am beliebtesten. Auch bei Treffen mit Freunden, Events und Shopping landet das Network auf Platz 1. Unter den Pendlern teilen sich Snapchat und Twitter mit 29% die Spitzenposition. Um Zeit totzuschlagen greifen viele User auf Facebook, Instagram und YouTube zurück.

 

Zum vollständigen Apposphere-Bericht gelangt ihr hier. Zusammenfassend wird Snapchat hauptsächlich in sozialen Umgebungen genutzt. Facebook, Twitter, Instagram und YouTube bedienen unter anderen auch den Business-Bereich und haben somit relevanten Einfluss auf das Marketing von Unternehmen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0