Instagram Checkout: Neue Funktion für Unternehmen vorgestellt

Checkout Funktion Instagram
Bildquelle: unsplash.com, Forschungsweb GmbH

Instagram bietet Unternehmen mit Checkout eine neue Funktion an: Shopping auf der Plattform soll damit einfacher werden. Derzeit befindet sich Instagram Checkout noch in der Testphase. Was die neue Funktion kann und wieso sie so wichtig ist, zeigen wir euch in diesem Artikel.

 

Instagram Checkout: Shopping-Tool für Social-Fans

Die Testphase für Instagrams neue Checkout Funktion hat begonnen. Zielgruppe des neuen Social-Media-Shopping-Tools sind vor allem Unternehmen. Shopping im Internet soll damit für die User noch einfacher werden. Bereits jetzt nutzen laut Futurebiz 130 Millionen User die App zum Shoppen.

Instagram Checkout Funktion
Bildquelle: business.instagram.com

Instagram checkout: Nutzerfreundlichkeit im Fokus

Die neue Checkout Funktion soll die Benutzerfreundlichkeit nochmal verbessern. Instagram-Nutzer sollen damit die Möglichkeit haben, innerhalb der App ihren Bestellvorgang abzuschließen. Zahlungsdaten, wie beispielsweise Adressinformationen, können die Käufer auf ihrem Instagram Profil speichern. Bereits in der Testphase sind die Zahlungsmöglichkeiten mit Mastercard, Visa, American Express, Discover und PayPal vielfältig. Wie Allfacebook berichtet, gibt es noch keine Informationen über mögliche Zahlungsarten bei Einführung der Funktion in Deutschland.

 

Chancen für kleinere unternehmen

Laut eigenen Angaben testet Instagram die Funktion zunächst mit 23 bekannte Marken, wie etwa Burberry, Nike, Prada oder H&M. In Zukunft soll Instagram Checkout wohl aber auch für kleinere Unternehmen und Shops möglich sein. Diese können sich bereits für das Instagram Checkout Feature bewerben. Folgt dazu einfach unserem Link.

Instagram
Bildquelle: unsplash.com

Wie der Bestellvorgang für Unternehmen aussieht, ist allerdings noch unklar. Der Zugriff während des Betatests ist vor allem in Europa stark eingeschränkt, da es sich um eine geschlossene Testphase für ausgewählte Unternehmen handelt. Derzeit können lediglich US-Nutzer sowie dort ansässige Unternehmen die Funktion erproben, wie Instagram berichtet. Nach Einführung der Checkout Funktion auf Instagram sollen die Informationen für Unternehmen ausgebaut und weitere Partner, wie etwa Shopify oder ChannelAdvisor, integriert werden. Während auf Seite der Kunden keine Kosten entstehen, sollen Unternehmen eine "Selling Fee" zahlen. Genauere Details über die Höhe dieser Gebühr gab das Social Media-Netzwerk nicht bekannt.

 

Instagram cHECKOUT: Meinung und Mögliche Beweggründe

Laut Brandwatch ist Instagram mit 800 Millionen aktiven Nutzern im Monat, von denen sich weit mehr als die Hälfte täglich einloggen, eines der bedeutendsten sozialen Netzwerke. Nach Angaben von Instagram folgen 80 Prozent aller User mindestens einem Unternehmen. Für Unternehmen birgt die Plattform daher viel Potenzial.  

Instagram
Bildquelle: unsplash.com

Die neue Checkout Funktion für Unternehmen bietet die Möglichkeit, den Verkauf von Produkten noch kundenfreundlicher und einfacher zu gestalten - und natürlich wird es hier auch um den ein oder anderen US-Dollar gehen, der verdient werden will. Die Testphase ist jedoch zunächst nur großen Marken vorbehalten. Wann Instagram Checkout auch für kleinere Unternehmen verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht klar. Wir glauben, dass Kunden und Unternehmen in Deutschland nicht all zulange warten müssen. Bis es soweit ist, können Firmen die bereits bekannte Instagram Shopping Funktion einrichten und nutzen. 

 

Quellen: Allfacebook.com, business.instagram.com, business.instagram.com, Brandwatch.com, Futurebiz.com

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0