Rückblick: Social Media Night im Rahmen der Nürnberg Web Week

Social Media Night
Bildquelle: nueww.de, deathtothestockphoto.com, ForschungsWeb GmbH

Heiß, heißer, Web Week! Vom 15. bis 22. Mai 2017 fand unter teils 30 Grad eines der größten Social-Events in Bayern statt: die Nürnberg Web Week 2017. Initiiert von der User Centered Strategy GmbH ist die Web Week ein offenes Netzwerk der Digital- und Kreativwirtschaft in der Metropolregion Nürnberg und wurde mittlerweile das sechste Mal in Folge veranstaltet. Eine Woche voller Events zu heiß diskutierten Themen aus den Bereichen Online Marketing, Webentwicklung, Social Media, eCommerce, SEO und Programmierung – das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und waren deshalb direkt vor Ort bei der Social Media Night 2017. Nach der Begrüßung und einer kurzen Vorstellungsrunde ging es los mit spannenden Vorträgen zu richtungsweisenden Trends und Highlights in der Social Media Welt.

 

Social Media als strategisches Werkzeug

Social Media Night
Bildquelle: ForschungsWeb GmbH

Den Anfang machte Peter Mestel von der UCS GmbH mit einem Vortrag zum Thema Instagram-Future-Talk. Anhand des sogenannten Hashtag-Loops zeigte der Experte anschaulich, welche Rolle soziale Plattformen bei der erfolgreichen Produkt- Vermarktung heutzutage spielen. Als Beispiel führte er die Rucksackmarke Deuter an. Durch gezielte Interaktion der Marke mit dem User–Content wurden Benutzer animiert, zum Beispiel durch spezielle Tag-Vergabe Werbe-Content für die Firma zu generieren. Hierdurch wurde das Storytelling der Marke authentisch und visuell sowie emotional aufgewertet.

 

Erfolgreiches Storytelling auf Facebook

Fake-News, Bayerischer Rundfunk
Bildquelle: br.de

Die zweite Präsentation des Abends hielt Yasmin Akay über erfolgreiches Storytelling auf Facebook. Als ehemalige Social-Media-Teamleiterin bei der RTL2 Fernsehen GmbH & Co. KG. betreute die Referentin die Social-Media-Konzepte der TV-Serien „Berlin Tag & Nacht“ und „Köln 50667“. Mit der Verknüpfung der Storyline im TV und dem Facebook-Auftritt gelang ihrem Team und ihr eine bisher einmalige Verbindung zwischen Social Media und dem Medium Fernsehen. Außerdem gab sie wertvolle Tipps für eine größtmögliche organische Reichweite und Aufmerksamkeit im Social Web. Hierbei führte sie unter anderem die „6 S for great Content by C. S. Harlinghausen“ an. Demnach sollten folgende Bedingungen für erfolgreichen Content  erfüllt sein: #Snackable  #Strategic  #Simple  #Speed #Surprising #Sharable.

 

Social Trends erkennen und umsetzen

Social Media Night
Bildquelle: ForschungsWeb GmbH

Nach einer kleinen Cookie- und Brezen-Stärkung während der Pause, stand der Vortrag von Tina Langheinrich, Inhaberin von Schaffensschwestern, auf dem Plan. Zum Thema Social-Trends erkennen und umsetzen erzählte sie von ihrem spontanen Entschluss, einen erfolgreichen Trend von New York nach Nürnberg zu holen: den Verkauf von rohem Cookie-Teig. Mit einem Netzwerk aus befreundeten Gastronomen stellte sie das Projekt innerhalb weniger Tage auf die Beine und nutzte ausschließlich Facebook als Marketing-Instrument. Sie betonte, dass bei der Erkennung und Umsetzung von Social-Media-Trends vor allem Schnelligkeit, gute Organisation und ein funktionierendes Netzwerk unerlässlich sind.

 

Social Media und B2B

Die letzten Speaker des Abends, Marc Jungkunz und Lisa Köppel, präsentierten ihre Arbeit im Bereich B2B Marketing bei LAMILUX in Oberfranken. Dabei gingen sie unter anderem auf die Probleme und Grenzen von Social-Media-Marketing im B2B-Bereich ein. Die Redner versuchen als Vorreiter ihrer Branche, mit immer neuen Ideen und Hilfe der gesamten Belegschaft, Akzente im Bereich des Social-Media-Marketings zu setzen. Das gelingt Ihnen vor allem durch verschiedene Human-Ressources-Projekte.

 

Die anschließende Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre bei Snacks und Getränken zu netzwerken und sich auszutauschen, rundete einen gelungenen Abend ab. Mehr Infos zur Social Media Night und der Nürnberg Web Week 2017 finden Sie unter dem von uns bereitgestellten Link.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0