Das steckt dahinter – 4 Fragen an Falcon.IO

Interview Falcon.IO, Forschungsweb
Bildquelle: deathtothestockphoto, Falcon.io, ForschungsWeb GmbH

Nach socialBench gibt es nun das nächste Interview in der Reihe „Das steckt dahinter“ mit einem Toolanbieter, dessen Schwerpunkt nicht im Monitoring liegt. Wir freuen uns, dass uns der CEO Ulrik Bo Larsen von Falcon.IO (ehemals Falcon Social) für dieses Interview zur Verfügung stand.

 

Was deckt Ihr Tool ab und seit wann gibt es Ihre Lösung am Markt?

Interview Falcon.io, Forschungsweb
Bildquelle: Falcon.io

Ein Tool wie Falcon ist unverzichtbar für Unternehmen, die im Bereich Social Media erfolgreich sein wollen. Wir bieten eine ganzheitliche Plattform für die täglichen Herausforderungen im Social Marketing, Social-Media-Management und Kundenservice. Falcon macht Profile und Aktivitäten auf einem Dashboard zugänglich, um die Zusammenarbeit für große Organisationen zu erleichtern. Auf diese Weise können Marketer individuell mit dem Kunden in Kontakt treten und so nicht nur eine Beziehung aufbauen, sondern insgesamt für positive Markenerlebnisse sorgen. Falcon wurde 2010 gegründet und arbeitet mit über 700 Marken und Tausenden Benutzern zusammen.

 

Worin sehen Sie die größten Stärken Ihrer Lösung? Was ist die Besonderheit gegenüber anderen Anbietern?

Falcon.io
Bildquelle: Falcon.io

Unser Tool kombiniert eine Reihe wichtiger Funktionen für Marken. Mit Falcon kann man herausfinden, wer genau über das eigene Unternehmen in den sozialen Netzwerken spricht und diese User gezielt mit Inhalten erreichen. Außerdem ermöglicht das Tool eigene Kampagnenseiten auch ohne einen Designer zu erstellen, für Engagement beim User auf 1-2-1-Basis zu sorgen und die Ergebnisse der jeweiligen Aktionen exakt zu messen. Darüber hinaus wird jede Interaktion eines Users mit dem Unternehmen in sozialen Netzwerken automatisch und individuell erfasst. Dies ermöglicht einen erfolgversprechenden Anknüpfungspunkt, um personalisierte und relevante Kundenerlebnisse zu schaffen, die auch der Social-Media-Strategie zugute kommen. Keine andere Lösung auf dem Markt bietet all dies in einer ganzheitlichen Lösung.

 

Der Bereich Social Media ist ständig im Wandel. Was denken Sie, wo geht die Reise hin?

Wie Social Media verändert sich auch das Konsumverhalten ständig. Die Customer Journey ist nicht mehr linear. Produktsuche, Kauf und Post-Sales-Kundendienst lassen sich in den sozialen Netzwerken abwickeln. Die Marktführer in der Branche werden diejenigen sein, die die Customer Journey für Marken nachvollziehbar machen, indem sie es ihnen ermöglichen, die Fülle der Kundendaten wirtschaftlich nutzbar zu machen. Das ist das, woran wir gerade arbeiten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0