Social Media Monitoring News – Oktober 2016

Bildschirmfoto 2015-10-30 um 13.17.00In dieser Ausgabe der SoMeMo-News beschäftigen wir uns erneut mit der steigenden Nachfrage nach umfassenderen Social Media Management Lösungen. Daher werfen wir einen Blick auf den Ausbau der Social Media Plattform von Hootsuite und der zugehörigen Kooperation mit sechs führenden Technologie- und Service-Anbietern für Social Media Werbung. Die zukünftigen Anforderungen an Monitoring und Analytics werden auf dem kommenden „Monitoring Forum“ in München thematisiert. Darüber hinaus geben wir Einblicke in aktuelle Studien zur Nutzung von Social Media (Monitoring) im B2B- sowie im Kommunalbereich. Diese Ausgabe der SoMeMo-News wurde von Stefan Kohl zusammengestellt und getextet.

Tool-Angebote im Wandel

In den SoMeMo-News des letzten Monats berichteten wir bereits über den Goldbach Interactive Toolreport 2016 und den zunehmenden Bedarf an umfassenderen Tools und Social Media Management Lösungen. Marken sowie Tool-Anbieter suchen zunehmend nach Wegen, das Kunden-Engagement sowie den Return of Investment zu steigern. Bestes Beispiel hierfür ist die Social Media Management Plattform Hootsuite, die nun bekannt gab Partnerschaften mit sechs führenden Technologie- und Service-Anbietern von Lösungen für Social Media Werbung geschlossen zu haben. Namentlich handelt es sich bei diesen Partnern um AdEspresso, Kenshoo, Nanigans, Adaptly, Mediative und Popimedia.

Betrachtet man die Ausgaben für Anzeigen in den sozialen Netzwerken, die bis 2017 35,98 Milliarden Dollar erreichen sollen und damit 16 Prozent der weltweiten Spendings für digitale Anzeigen ausmachen werden, so erscheinen diese Partnerschaften wenig überraschend. Kunden sollen dadurch künftig ihre organischen Social Media Aktivitäten mit optimierten Social Media Werbekampagnen ergänzen und zugleich ihre Geschäftserfolge steigern können. Die Features enthalten u.a. die Gestaltung neuer Anzeigen-Kampagnen, die Optimierung laufender Kampagnen sowie die Messung der Anzeigen-Kampagnen durch Analytics.

Es bleibt abzuwarten wie andere Tool-Anbieter auf diese Entwicklung reagieren werden und welchen zusätzlichen Nutzen dies für Kunden sowie Anbieter mit sich bringt.

Monitoring Forum 2016: SoMeMo als Steuerungsinstrument für das digitale Marketing

bjoern-negelmann

Björn Negelmann Quelle: kongressmedia.de

Jedes Jahr treffen sich Social Media Monitoring & Analyse Fachverantwortliche und Experten zum Erfahrungsaustausch im Rahmen des Monitoring Forums in München, um aktuelle Ansätze und Faktoren, die die weitere Entwicklung in diesem Themenfeld beeinflussen, zu diskutieren. In einem kürzlich erschienenen Blogeintrag liefert Björn Negelmann (Programmleitung KongressMedia) bereits einen Ausblick auf die Themen des Events. Negelmann greift darin den Wandel des Social Media Monitoring auf und beschreibt den Weg zum strategischen Steuerungsinstrument für das digitale Marketing. Social Media Monitoring müsse das Echtzeit-Marketing unterstützen, argumentiert er. Darüber hinaus  erfordere die „neue, ganzheitlichere Bedeutung der Monitoring- und Analyseergebnisse […] eine höhere Aussagetiefe und Integration mit anderen Unternehmensdaten und Geschäftsprozessen.“

Wer mehr über die (zukünftige) Rolle des Social Media Monitorings für das digitale Marketing erfahren möchte, ist eingeladen am Monitoring Forum vom 06. und 07. Dezember 2016 in München teilzunehmen.

Aktuelle Studien: Über 50% der Unternehmen und Kommunen nutzen kein SoMeMo

Wie ein Bericht zur Studie des Arbeitskreis Social Media B2B zeigt, ist Social Media im Jahr 2016 integraler Bestandteil der B2B-Kommunikation: 91% aller befragten B2B-Unternehmen nutzen mittlerweile mindestens einen Kanal. So erfreulich diese Zahlen für die Social Media Branche auch sein mögen, desto ernüchtender sind die Zahlen in Bezug auf das Monitoring: „Nicht einmal die Hälfte der Unternehmen überprüft ihre Social Media Aktivitäten systematisch. Insgesamt sind dies 42%, bei den deutschen Unternehmen 48%.“

Auch die deutschen Kommunen nutzen die Möglichkeiten des SoMeMo nur begrenzt, wie eine aktuelle Studie der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement zeigt. Im deutschen Kommunalbereich verfügen nur 24% über eine Social Media Strategie, während über 50% der deutschen Kommunen kein Monitoring nutzen.

Wie nutzen Kommunen Social Media?

Quelle: kgst.de

Die Statistiken der letzten Jahre lassen jedoch auf eine positive Entwicklung hoffen: 2011 hatten noch weniger als die Hälfte der Unternehmen eine Social Media Strategie – aktuell verfügen 86% der Unternehmen über eine Social Media Strategie oder sind dabei diese zu entwickeln, während sie bei 89% davon in die Kommunikationsstrategie integriert ist.

 

 

 

 

ÜBER DIE #SOMEMO-NEWS:

Einmal im Monat erstellt das ForschungsWeb-Team einen kleinen Rückblick zu den relevantesten Themen des Monats im deutschen Sprachraum für den Bereich Social Media Monitoring und Analytics. Die Themen werden auf Basis unseres Monitorings zum Suchwort „Social Media Monitoring“ identifiziert. Dabei werden Meldungen ausgewählt, die für unsere Blogleser einen inhaltlichen Mehrwert bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.