Social Media Monitoring News – Februar 2017

In dieser Ausgabe der SoMeMo-News greifen wir erneut das Thema Social Media (Monitoring) im Tourismus auf. Nachdem wir bereits im November über die Relevanz sowie das (ungenutzte) Potenzial der sozialen Netzwerke in der Tourismusbranche berichteten, werfen wir nun einen Blick auf die jüngsten Entwicklungen und Trends in diesem Bereich. Darüber hinaus betrachten wir Möglichkeiten und Effizienz der Vorhersage durch Social Media Monitoring und informieren über Neuerungen bei den Toolanbietern.

Social Media (Monitoring) im Tourismus … continued

Im November 2016 hatten wir im Rahmen der SoMeMo-News die Studie der Kommunikationsagentur ad publica zur Nutzung von Social Media in der Touristik unter die Lupe genommen. Einige Monate später befassen wir uns erneut mit der Thematik und gehen auf weitere Möglichkeiten sowie Beispiele zur Nutzung der sozialen Netzwerke in der Tourismusbranche ein.

Mittlerweile findet jeder Dritte Inspiration für das kommende Reiseziel online. So ist es wenig verwunderlich, dass nicht nur Reisende, sondern auch Reiseanbieter auf die Dienste der sozialen Netzwerke zurückgreifen. Besonders die zunehmende Nutzung von Bild- und Videoportalen wird hier deutlich.

Quelle: instagram.com/bayern

Die Instagram-Kampagne #deinbayern der Bayern Tourismus Marketing GmbH ist ein perfektes Beispiel dafür, wie man sich (Monitoring-)Daten ideal zunutze macht. User und Reisende können ihre Urlaubsfotos mit dem Hashtag #deinbayern versehen und haben somit die Chance, auf sich aufmerksam zu machen. Setzt sich der Schnappschuss gegen die Konkurrenz durch, wird er von Bayern Tourismus geteilt und ist auf ihrem Instagram-Profil einem größeren Publikum zugänglich. Auch international ist dieser Trend angekommen – die Reiseagentur VisitBritain startete eine ähnliche Kampagne mit dem Tag #OMGB (Oh my Great Britain). Touristen Großbritanniens konnten ihre schönsten Bilder mit diesem Hashtag versehen und zugleich zur Inspiration anderer beitragen. Letztendlich machen die Urlaubsfotografen Werbung für sich und ihre Bilder, während Tourismusunternehmen kostenlose Publicity erhalten und die Bindung zur Community stärken. Auch Reiseziel-Suchende profitieren davon, denn die Bilder, die einen Repost erhalten, machen definitiv Lust auf mehr – eine Win-Win-Situation.

Ein weiterer erkennbarer Trend in der Touristik sind 360-Grad-Videos, die den Nutzern das Gefühl vermitteln, direkt am potenziellen Urlaubsort zu sein. Mit einem Virtual-Reality-Rundgang kann man  sich direkt von der Sauna des Luxushotels, der Piste des Ski-Gebiets oder vom Strand in der Karibik überzeugen. Die Seite virtual-reality-in-tourism.com hat einige der besten 360-Grad-Videos gesammelt und eine kleine Auswahl bereitgestellt.

Die Entwicklung in der Tourismusbranche hinsichtlich sozialer Netzwerke geht also stark in Richtung Bild-/Videoplattformen. Um aktuelle Trends ausfindig zu machen und Kapital daraus schlagen zu können, sollten sich Monitoring-User in der Touristik besonders auf diesen Bereich fokussieren und Seiten wie Instagram, Flickr, Pinterest oder YouTube im Auge behalten.

Social Media Monitoring als Vorhersage-Methode?

Wie jedes Jahr versammelten sich vor ein paar Tagen etliche Stars zur Oscarverleihung in Los Angeles. Die Seite waytoblue.com hat sich dies zum Anlass genommen, einen kleinen Social-Media-Monitoring-Versuch zu starten. So wurden innerhalb eines gewissen Zeitraums vor der Verleihung alle Mentions und Posts bezüglich der Academy Awards gesammelt und den sieben Auszeichnungen zugewiesen, für die der Gewinner letztendlich vorhergesagt werden sollte: Bester Film, Beste Hauptdarstellerin, Bester Hauptdarsteller, Beste Regie, Beste Nebendarstellerin, Bester Nebendarsteller und Bester Animierter Spielfilm. Anschließend wurden zwei Kategorien der Posts festgelegt: Erwähnungen des Films/der Person insgesamt (“total mentions“) und Erwähnungen im Zusammenhang mit dem Gewinn des Awards (“intent-to-win“). Da einige Schauspieler bekannter sind als andere und viele Zuschauer oftmals zwar den Namen eines Films, jedoch nicht den des Regisseurs/der Schauspieler kennen, weichen dementsprechend auch Zahlen der beiden Kategorien ab.

Quelle: waytoblue.com

In Bezug auf die Gesamtzahl der Erwähnungen konnten so drei Gewinner der sieben Awards vorhergesagt werden. Mit der “intent-to-win“-Formel konnten sogar vier der sieben Gewinner korrekt vorausgesagt werden.

Zwar weisen die Vorhersagen noch einige Mängel auf, in Zukunft könnten komplexere Formeln in Kombination mit Social Media Monitoring jedoch zu verlässlichen Prognosen führen.

Neues bei den Toolanbietern

Mit neuen Funktionen, Trends, Benutzeroberflächen und auch Plattformen befindet sich der Social-Media-Bereich im ständigen Wandel. Somit sind auch bei den Toolanbietern für Social Media Monitoring stets Neuerungen und Entwicklung zu erkennen.

Am 22. Februar gab Hootsuite bekannt, den Social-Media-Analytics-Anbieter LiftMetrix übernommen zu haben. Mit der Aquisition wolle man eine Lösung integrieren, die Organisationen handfeste Erkenntnisse zum Return of Investment ihrer Paid, Earned und Owned Social Media-Kampagnen ermöglichen und damit deren Effektivität steigern soll, heißt es in der Pressemitteilung.

Währenddessen arbeitet echobot an einer neuen Methode zur Berechnung von Wort- und Begriffszusammenhängen. Mit Word Embedding soll es möglich sein, Wortassoziationen zu berechnen und als Vektoren darzustellen. Das System arbeitet dabei mit einfachen Formeln und einer Grundlage von über 650 Millionen Wörtern. So soll dieses registrieren, in welchem Kontext Wörter auftreten und diese anschließend in einem Zahlenraum abbilden (Vektorisierung). In einem ersten Test wurden Namen wie Dieter Bohlen, Wolfgang Joop oder Boris Becker Kandidaten des “Deutschen Donald Trump“ ermittelt.

Das abgeschlossene Projekt könnte neue Möglichkeiten im Monitoring- sowie im Analytics-Bereich eröffnen.

 

ÜBER DIE #SOMEMO-NEWS:

Einmal im Monat erstellen wir vom ForschungsWeb-Team einen kleinen Rückblick über die relevantesten Themen des Monats in den Bereichen Social Media Monitoring und Analytics. Die Themen identifizieren wir auf Basis eines Monitorings zum Keyword „Social Media Monitoring“. Dabei wählen wir Meldungen aus, die unseren Blog-Lesern einen inhaltlichen Mehrwert bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.