ForschungsWeb – Inside Vol. 1

Mit dem heutigen Blogartikel wollen wir ForschungsWeb von einer anderen Seite zeigen. Wie auch schon der Name verrät, blicken wir ins Unternehmen und stellen unser wichtigstes Gut in den Vordergrund: unsere Mitarbeiter. Heute starten wir mit unserem neuesten Team-Mitglied, dem Senior Social Media Consultant, Marc C. Hatke.

Hallo Marc,

ein herzliches Willkommen im ForschungsWeb-Team!

1.Wir wollen dich kennenlernen, mehr von dir wissen. Also, wer bist du und was machst du hier bei uns?

Ich bin seit Mitte Januar 2017 Senior Social Media Consultant bei ForschungsWeb und rund um das Thema Social Media-Marktforschung und -Consulting tätig und verantwortlich. Momentan befinde ich mich noch in der Einarbeitungsphase, lerne Kollegen, Kunden, Anforderungen, unsere Plattformen und Tools sowie Programme kennen, um anschließend richtig durchstarten zu können. An dieser Stelle: Vielen Dank für die tolle Aufnahme und Einarbeitung!

2.Was hast du vor deiner Tätigkeit bei ForschungsWeb gemacht?

Vor meiner Position bei ForschungsWeb war ich als Social Media-Manager (mit Marketing-/Personal-Management-Aufgaben) bei Computec Media GmbH tätig, einem großen Medienunternehmen in Deutschland mit Sitz in Nürnberg-Fürth. In der Firma war ich primär für das strategische und operative Geschäft der Social-Media-Kanäle verantwortlich. Hinzu kamen Aufgaben im Bereich Marketing (vor allem eine enge Zusammenarbeit mit Sales-/Marketing-Abteilungen) und Personalmanagement. Wenn dann noch Zeit war, stand ich als Moderator zusammen mit Kollegen oder alleine vor der Kamera, zum Teil für eine tägliche News-Sendung oder bis 2015 für das Gaming- und Fun-Format „Better Together“. Hinzu kamen Livestreams mit Moderationstätigkeiten von diversen Großveranstaltungen aus München, Los Angeles oder anderen Standorten. Zudem habe ich meine Expertise im Bereich SEO-Management in die Arbeit einfließen lassen und neuen Online-Mitarbeitern Workshops und Lehrgänge in diesem Bereich gegeben, da SEO essenziell für die Content-Erstellung unserer Online-Portale war. Wie man sieht, habe ich sehr vielseitig gearbeitet, meine Haupttätigkeiten konzentrierten sich aber auf die Social-Media-Aktivitäten im Unternehmen der Computec Media, durch die wir in den letzten Jahren massive Zuwächse und Reichweitensteigerungen verzeichnen konnten.

3.Was waren deine Beweggründe, zu ForschungsWeb zu wechseln?

Bislang bestand meine Aufgabe im Unternehmen darin, Reichweiten auszubauen, neue Erkenntnisse in der Branche und auf Social-Media-Plattformen zu erkennen, gewinnbringend umzusetzen und unseren Kunden, Fans und Nutzern ein größtmögliches Spektrum an Content zur Verfügung zu stellen, der von meinem Team, unseren Autoren/Redakteuren und anderen Abteilungen kreiert und entwickelt wurde. In den letzten Monaten haben mich weitere Social-Media-Bereiche und -Geschäftsfelder angesprochen, die ich beruflich intensivieren wollte. Darunter fallen Prozesse im Social-Media-Monitoring, Social Media Research, allgemein Social-Media-Marktforschung, -Consulting und mehr. Da ich bei ForschungsWeb diese Geschäftsfelder intensiv betreuen kann, habe ich mich für einen Arbeitgeberwechsel entschieden.

4.Was ist das Witzigste, was dir in letzter Zeit in den sozialen Medien ins Auge gesprungen ist?

In der Social-Media-Branche (und wenn man sich mit dem Thema beschäftigt) findet man täglich witzigen Content, der einen zum Schmunzeln bringt. Begeistert haben mich immer wieder die zahlreichen Challenges, die in den sozialen Netzwerken veranstaltet werden. Zurzeit sieht man die „Mannequin Challenge“, bei der kleine bis mittelgroße Gruppen in alltäglichen Szenen (oder in Unternehmen) wie eingefroren wirken, während sich ein Kamerateam zwischen den Menschen bewegt – das ist unterhaltsam und interessant, da jeder Teilnehmer das Projekt zum Scheitern bringen kann und ein starker Teamgeist nötig ist. Ich bin aber auch ein großer Fan von Meme- und Reaction/Engagement-Content sowie von tollen Künstlern wie Ralf Ruthe oder Nichtlustig von Josha Sauer, die mich immer wieder zum Lachen bringen.

5. Und wo findet man dich im Web? Hast du noch weitere Social-Media-Auftritte im Netz?

Seit Januar 2017 bin ich Lizenzträger der Marke „Better Together“, die vor allem von ihrem Facebook-Auftritt (mit Hauptthema Videospiele, Fun-Content und Geek-Spiele) lebt und die ich während meiner Zeit bei Computec Media gegründet, aufgebaut und betreut habe. Nebenbei betreibe ich mit einem kleinen privaten Team die Facebook-Fanpage „Dinge, die ein Gamer niemals sagen würde“. Redaktionell biete ich eine Pen and Paper- und Fantasy-Plattform mit täglicher News- und Berichterstattung an, die man unter www.epic-adventures.de finden kann. Wer mich privat sucht, wird auf instagram.com/grolmori und facebook.com/Marc.Carsten.Hatke fündig. Meine humorvolle Seite kommt unter der URL twitter.com/grolmori zum Vorschein, deren Inhalte immer mal wieder auf einschlägigen Seiten veröffentlicht werden. Ob man meine Postings allerdings lustig findet, muss jeder für sich selbst entscheiden. Sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt! 😉

 

Vielen Dank für das Interview!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.